Projekt Gänsegeier

Projekt Gänsegeier

Vor 20 Jahren waren Berichte über Gänsegeier in der Schweiz äusserst selten. In den letzten Jahren hingegen wurden im Sommer in den Schweizer Alpen fast täglich Beobachtungen gemeldet.

Nachdem ich vor über 10 Jahren die ersten Gänsegeier in Frankreich über den Felsen der Gorges du Verdon fotografieren konnte, haben mich diese grossen Vögel fasziniert.


Ich suchte deshalb im vergangenen Sommer nach Gänsegeiern in den Schweizer Bergen.
Es gelang mir mehrmals diese imposanten Vögel beim Kampf um eine Nahrungsquelle, beim nahen Vorbeiflug auf einem Berggipfel und beim friedlichen Zusammensein am Ruheplatz zu fotografieren.

Nur wenige Aufnahmen erfüllen meine Qualitätsanforderungen. Gänsegeier fliegen nur wenn es Aufwinde hat, und dies ist in der Regel zwischen 10.00 h am Vormittag bis ca. 17.00 h am Abend der Fall. Aufnahmen zur goldenen Stunde im guten Licht sind deshalb praktisch unmöglich. Während den besten thermischen Verhältnissen, das heisst am Nachmittag, sind scharfe Aufnahmen nur auf sehr kurzen Distanzen möglich. Das thermische Luftflimmern wird mit den langen Linsen ( 500 mm) verstärkt, so dass mit dem Teleobjektiv keine scharfen Aufnahmen mehr möglich sind.

Ich plane deshalb im nächsten Sommer Fotos mit Gänsegeiern im Flug bei klaren Sichtverhältnissen, wie z.B. nach dem Durchzug einer Kaltfront. Dann sollten Aufnahmen ohne massive Beeinträchtigungen durch das Luftflimmern möglich sein.

Ich freue mich auf interessante Tage mit vielen guten Aufnahmen.

Schreibe einen Kommentar